Kids & Company

Kids & Company powered by Evangelische Kirche ist eine Kindergruppe die vor 27 Jahren als elternverwaltete Initiative zur Betreuung von Kindern im Alter von 2½ - 6 Jahren ins Leben gerufen wurde. Elternverwaltet bedeutet, dass die Eltern Aufgaben wie die Verwaltung, Reparaturen, Wäsche waschen bis hin zu Feste organisieren übernehmen. Weiters gibt es einmal im Monat einen Elternabend um auszutauschen und um organisatorische Belange zu besprechen. Für die pädagogisch hochwertige Betreuung sind die 2 Pädagoginnen Serena Wögerbauer und Laura Ferrari zuständig. Die zwei Pädagoginnen gestalten täglich für die insgesamt 13 Kinder ein abwechslungsreiches Programm wo u.a. die Outdoor-Pädagogik einen Schwerpunkt bildet. Finanziert wird die Kindergruppe großteils durch eine Förderung vom Amt der Oberösterreichischen Landesregierung – Direktion Bildung und Gesellschaft und durch die Abgangsdeckung der Stadt Steyr. Um jedoch alle laufenden Kosten decken zu können, sind noch monatliche Vereinsbeiträge von den Eltern zu zahlen. Ab dem Kindergartenjahr 2017/18 ist die evangelische Kirche Steyr der Rechtsträger der Kinderbetreuungseinrichung. Weitere Informationen findet man auf unserer Homepage www.kidsandcompany.at

 


 

Wenn ich meinen persönlichen Wunschkindergarten beschreiben müsste, wären definitiv Phrasen ­dabei wie: sehr kleine Gruppengröße individuelle Betreuung durch einfühlsame Pädagoginnen viel Zeit an der frischen Luft und christliche Werte Sehr glücklich ist die Mutter / sind die Eltern die bereits behaupten können, dass ihr Kindergarten drei der vier Punkte erfüllt, aber richtig überglücklich sind mein Mann und ich, seitdem unser Kindergarten jetzt auch noch evangelisch ist und christliche Werte nun fix im Programm sind. Im letzten Jahr gab es viele Momente, wo es nicht klar war, ob es weitergehen wird und daher war die Freude umso größer, dass Dank des Einsatzes vieler Personen – u.a. Friedrich Rössler – die Kurve gekratzt wurde und Kids & Company nun die Evangelische Kirche als Trägerverein hat. Einer meiner Lieblingsgeschichten in der Bibel ist die Geschichte vom verlorenen Sohn, da es mein persönliches Gottesbild perfekt widerspiegelt. Ein Gott der liebt, großzügig gibt, Freiheit gibt zu entscheiden, verzeiht und Fehler nicht vorwirft, sondern die Umkehr feiert. Oft denke ich, dass unsere Welt eine bessere wäre, wenn mehr Leute an so einen persönlichen und liebevollen Gott glauben würden und dies praktische Auswirkungen im Leben hätte. Was gibt es daher Besseres, wenn unsere Kinder solches Wissen jetzt nicht nur daheim und von den sonntäglichen Gottesdiensten mitbekommen, sondern auch im Kindergarten wo sie doch auch viel Zeit verbringen. Das macht mich wirklich dankbar!

Annette Weihs,
Mama von Livia (7), Aurelie (5), Levin (3)


DSCF1130.JPG   DSCF1131.JPG   DSCF1135.JPG   DSCF1136.JPG   DSCF1140.JPG   DSCF1141.JPG   DSCF1142.JPG   DSCF1143.JPG   DSCF1145.JPG   DSCF1147.JPG   DSCF1148.JPG   DSCF1149.JPG   DSCF1150.JPG   DSCF1151.JPG   DSCF1152.JPG   DSCF1153.JPG   DSCF1154.JPG  


 



Kanzleistunden: Wochentags 08:00 bis 12:00 Uhr
Tel. 07252-52083-12